Verarbeitung unter Wasser - von Vebatec Flex Baustoffkleber und Vebatec Profidicht

Grundsätzlich ist die Verarbeitung des Vebatec Profidicht und des Vebatec Flex Baustoffklebers unter Wasser möglich, da diese beiden Produkte auch problemlos unter Wasser aushärten.


Jedoch ist in diesem Fall bei der Ausbringung von Vebatec Profidicht und Vebatec Flex Baustoffkleber unter Wasser darauf zu achten, dass die Produkte auch wirklich Kontakt mit dem Untergrund haben. Probleme sind dann nicht zu erwarten, es sei denn, der Untergrund unter Wasser besteht aus einem saugenden Material wie beispielsweise Mauerstein oder Beton.


Sollte der Untergrund aus einem saugenden Material bestehen, so besteht die Gefahr des Wassereinschlusse. Dies kann zu einer Dampfdruckbildung führen, falls sich die Umgebungstemperatur des Wassers erhöht. Die Folge der Dampfdruckbildung wäre die Ablösung von Vebatec Profidicht und Vebatec Flex Baustoffkleber vom Untergrund.


Trägt man die Materialen jedoch auf nichtsaugende Untergründe wie beispielsweise Metall, Kunststoff oder Glas auf, so besteht dieses Risiko nicht. In dem Fall sollte jedoch penibel darauf geachtet werden, dass Vebatec Profidicht und Vebatec Flex Baustoffkleber guten Kontakt zum Untergrund haben.


Klicken Sie hier, um direkt zum Vebatec Flex zu kommen.

Klicken Sie hier, um direkt zum Vebatec Profidicht zu kommen.

Klicken Sie hier, um zurück zur Übersicht der Blogeinträge zu kommen.