Auswirkungen der Verarbeitungstemperatur auf Vebatec Sprint in der Kartusche

Vebatec Sprint ist ein zweikomponentiger Klebstoff, der in pastöser Form abgefüllt ist. Dies führt jedoch dazu, dass sich das pastöse Material in der Kartusche bei Temperaturen unter +25°C versteift. Dadurch erhöht sich merkbar der Widerstand wenn man die Kartusche auspresst.

Eine Verarbeitungstemperatur des Klebstoffes über +25°C hingegen sorgt dafür, dass dieser geschmeidiger wird und sich dadurch leichter aus der Kartusche auspressen lässt. Grundsätzlich lässt sich also sagen: Je höher die Temperatur der Kartusche, desto leichter ist die Verarbeitung des Klebstoffes.

Ähnlich verhält es sich auch nach der Verarbeitung mit der Aushärtung von Vebatec Sprint: Grundsätzlich bewirken niedrige Verarbeitungstemperaturen eine längere Aushärtung von Vebatec Sprint währenddessen höhere Verarbeitungstemperaturen die Aushärtung beschleunigen.

Anzumerken ist jedoch noch, dass eine flüssigere Konsistenz des Klebstoffes bei höheren Temperaturen wie beispielsweise im Sommer dazu führen kann, dass der beispielsweise in eine Wand eingebrachte Klebstoff aus dieser Wand herauslaufen kann. Abhilfe schafft eine leichte Kühlung des Klebstoffes.


Klicken Sie hier, um direkt zum Vebatec Sprint zu kommen.

Klicken Sie hier, um zurück zur Übersicht der Blogeinträge zu kommen.